15.12.2010

Grenzüberschreitende Projekte genehmigt

Nr. 388/10 - 15.12.2010 - WM - Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern

Der Gemeinsame Begleitausschuss für das europäische Interreg-Programm IV A der Länder Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und der Republik Polen (Wojewodschaft Zachodniopomorskie) hat weitere grenzüberschreitende Projekte befürwortet. Unter der Leitung der Verwaltungsbehörde, dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus MV, sind insgesamt acht Projekte mit einer Gesamtsumme von etwa 6,7 Millionen Euro genehmigt worden, rund 5,5 Millionen Euro stammen aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE). An sechs Projekten sind Partner aus Mecklenburg-Vorpommern beteiligt.
"Hier wird grenzüberschreitende Zusammenarbeit exemplarisch gelebt. Die partnerschaftliche Beteiligung von Deutschen und Polen an der Umsetzung von gemeinsamen Projekten steht im Mittelpunkt der Unterstützung", sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Jürgen Seidel am Mittwoch in Schwerin. "Im Ergebnis sind attraktive Projekte bewilligt worden, die beispielsweise aus den Bereichen Medizin, Tourismus und Geschichte stammen. Das spricht für den Ideenreichtum der Antragsteller und die Vielfältigkeit des EU-Programms in seiner Gesamtheit." Zu Beginn des kommenden Jahres wird in einer nächsten Sitzung über weitere Projekte entschieden.

...

Den kompletten Text der Pressemitteilung finden Sie auf der Presseseite des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern.