Harmonisierung und Optimierung des Managements von NATURA 2000 Gebieten im grenzüberschreitenden Naturraum Unteres Odertal

Projektumsetzung: 2011-2014
Projektbewilligung: 2011
Priorität: 1
Gesamtausgaben: € 3.444.776,18
Gesamtzuschuss: € 2.928.059,00
Webseite: http://www.einzigartiges-unteres-odertal.eu/

Kurzbeschreibung:

Stand: 20.08.2014
Im Mittelpunkt dieses Projektes steht die Harmonisierung und Optimierung von Aktivitäten (Monitoring, Management und Erhaltungsmaßnahmen) zur Umsetzung der NATURA 2000 Richtlinien (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie und Vogelschutz-Richtlinie) im Naturraum des Unteren Odertals.

Die Investitionen der beiden Partner wurden 2014 übergeben. In Stützkow und Merscherin kann man auf den Beobachtungstürmen die Natur beobachten und das Besucherhaus in Criewen informiert seine Gäste über Natur und Umwelt im Unteren Odertal.
In Gryfino - auf dem Hochwasserdamm Regalica kann man naturnah und spielerisch Umweltbildung erleben. Der Naturlehrpfad und viele Spielgeräte laden zum Verweilen ein.

Mittels eines harmonisierten deutsch-polnischen Managements von NATURA 2000 Gebieten im Naturraum Unteres Odertal wurde ein innovatives Modell für andere europäische Grenzregionen entwickelt.

Im Rahme des Projektes ist eine gemeinsame Internetseite entstanden.

Im Rahmen des Projektes fanden 2 Workshops und 1 internationale Konferenz statt.

Projektpartner:

Name Ausgaben Zuschuss Leadpartner
Landesumweltamt Brandenburg, Nationalpark Unteres Odertal € 2.339.576,18 € 1.988.639,00 ja
Regionaldirektion für Umweltschutz in Szczecin (RDOS) € 1.105.200,00 € 939.420,00 nein
  • INT-09-0040_DSC_0466.jpg
  • INT-09-0040_DSC_0492.jpg
  • INT-09-0040_DSC_0599.jpg