04.06.2012

Projekt der pommerschen Zentralmuseen hat Preis gewonnen

Die Ausstellung des Nationalmuseums in Stettin „Das goldene Zeitalter Pommerns. Kunst am Hofe der pommerschen Herzöge im 16. und 17. Jahrhundert” , die im Rahmen des INTERREG IVA - Projektes „Gemeinsam sind wir stark - Die pommerschen Zentralmuseen schaffen gemeinsam ständige Ausstellungen zur Geschichte und Kultur Pommerns“ durchgeführt wird, hat den Hauptpreis im Wettbewerb „Museales Jahresereignis – Sybilla 2011“ in der Kategorie „Geschichtsausstellungen“ bekommen.    

„Museales Jahresereignis – Sybilla 2011“ ist ein jährlicher Wettbewerb, der vom Ministerium für Kultur und Nationalerbe organisiert und überwacht wird. Der Name des Wettbewerbes bezieht sich auf den weltbekannten Tempel von Sibylle – des ersten, polnischen  Museums, das in der Stadt Puławy von Izabela Czartoryska de domo Fleming begründet wurde.

Das Ziel des Wettbewerbes ist die Ehrung der Projekte, die am interessantesten von allen  Musealbereichen sind, die Anerkennung für die Arbeit der Erschaffer und Realisatoren der Musealleistungen als auch die Verbreitung der neueren organisatorischen Lösungen. In der Jury des Wettbewerbes sitzen  hervorragende Vertreter der Kultur- und Wissenschaftswelt, die vom Minister für Kultur und Nationalerbe berufen wurden. 

Die Bekanntmachung der Ergebnisse dieses musealen Prestigewettbewerbes, der auch „Musealer Oskar“ genannt wird, hat am 18. Mai 2012 während des Internationalen Museumstages in Łazienki Królewskie in Warschau stattgefunden.  Dieses Jahr gab es die XXXII. Ausgabe des Wettbewerbes und es sind 181 Anmeldungen von  musealen Institutionen aus dem ganzen Land eingegangen. Die Jury unter der Leitung von Herrn Prof. Jan Skuratowicz hat 9 Preise in 10 Kategorien vergeben. Den Preis für das Nationalmuseum in Stettin haben Herr Museumsdirektor, Lech Karwowski und die Ausstellungverwalterin, Frau Monika Frankowska-Makała, von der Vizeministerin für Kultur und Nationalerbe, Frau Prof. Małgorzata Omilanowska, entgegen genommen.

Die preisgekrönte Ausstellung kann man in der Galerie der Alten Kunst im Nationalmuseum in Stettin in der Staromłyńska.Str. Nr. 27  besichtigen.