Das Regionale Programm der Gemeinschaftsinitiative INTERREG III A 2000-2006

Das Regionale Programm Mecklenburg-Vorpommern / Brandenburg – Polen (Zachodniopomorskie) ist eines von drei Programmen der Gemeinschaftsinitiative INTERREG III A im deutsch-polnischen Grenzraum. Es stellt die Aufgaben bei der Entwicklung der Region und der Gestaltung der deutsch-polnischen Zusammenarbeit sowie den Handlungsbedarf und entsprechende Maßnahmenkomplexe für den Zeitraum 2000-2006 umfassend dar.

Der Programmraum umfasst ein Gebiet von gut 38.000 Quadratkilometern und erstreckt sich auf das östliche Mecklenburg-Vorpommern mit den Landkreisen Rügen, Nordvorpommern, Ostvorpommern und Uecker-Randow sowie den kreisfreien Städten Stralsund und Greifswald, das nordöstliche Brandenburg mit den Landkreisen Barnim und Uckermark sowie die gesamte Wojewodschaft Zachodniopomorskie mit den Landkreisen Police, Gryfino, Kamień Pomorski, Gryfice, Goleniów, Stargard Szczeciński, Pyrzyce, Myślibórz, Choszczno, Łobez (besteht seit 2002), Drawsko, Białogard, Kołobrzeg, Koszalin (Kreis), Sławno, Szczecinek, Świdwin und Wałcz sowie den kreisfreien Städten Szczecin, Świnoujście und Koszalin. Der deutsche Programmraum nimmt seit 2000 am Förderprogramm teil, während der polnische Programmraum erst seit 2004 unmittelbar von der Gemeinschaftsinitiative INTERREG III A profitiert.

Ergebnisse von INTERREG III A

Insgesamt wurden im Rahmen des Programms im Zeitraum 2000 bis Ende 2007 in 450 Projekten Mittel in Höhe von knapp 158 Millionen EUR gebunden und somit Fördermittel der Europäischen Union aus dem EFRE von gut 114 Millionen EUR in Anspruch genommen. Dabei konnte das Programm seine Ziele zum Teil erheblich übertreffen. So beteiligten sich über 11.000 kleine und mittlere Unternehmen bzw. wirtschaftsnahe Einrichtungen an den Vorhaben des Programms. Nahezu 174.000 Menschen beteiligten sich an Projekten der regionalen Zusammenarbeit, Kultur, Begegnung (inkl. SPF). Über 13.500 Personen konnten grenzübergreifende Qualifikationen erlangen und damit ihre Perspektive verbessern.

Download der Projektbroschüre in deutsch, polnisch oder englisch.